Bei so viel täglicher Arbeit, Familie und persönlicher Ablenkung ist es kein Wunder, dass viele Menschen nicht auf ein potentielles Desaster vorbereitet sind. Aber sie passieren rund um den Erdball recht häufig und anzunehmen, Du und Deine Familie werden davon verschont werden, könnte Euch in ernste Gefahr bringen.

Obwohl Du viele Gedanken und Arbeit investieren musst, um Dein Haus und Deine Familie für unerwartet harte Bedingungen vorzubereiten, zahlt sich dieser Einsatz jedoch aus. Allein der Fakt, der gewonnenen Seelenruhe ist schon lohnenswert. „Modernize“ bietet einen Plan an, wie Du mit den notwendigsten Dingen anfangen kannst, wenn Du Dich für Krisen wappnen willst.

 

Taschenlampen, Laternen und Ersatzbatterien

Wenn Du an eine Katastrophe denkst, solltest Du Dich auf keinen Fall auf Elektrizität verlassen. Und es gibt wohl wenig beängstigenderes als zu versuchen, Deine Familie in absoluter Finsternis zu beschützen. Versichere Dich, dass immer genügend Taschenlampen und Laternen sowie Ersatzbatterien und -glühlampen in allen Räumen vorhanden sind. Kurbel-Taschenlampen sind auch eine gute Alternative, vor allem wenn Du unterwegs bist.

 

Handkurbel-Radio

Mit einem Radio kannst Du Dich immer gefahrlos auf dem Laufenden halten, was in der Aussenwelt vor sich geht. Besorge Dir also ein vom Stromnetz unabhängiges Radio, um Nachrichten und Wetterberichte zu verfolgen, während Du und Deine Familie sicher in Deiner Wohnung abwarten können. Dieses hier funktioniert sowohl über Kurbel als auch über Solarenergie.

 

Solarofen oder Gasherd

Niemand hofft, dass die Nachwehen eines Desasters endlos dauern. Aber es ist sinnvoller sich auf einen längeren Stromausfall vorzubereiten, als Du glauben magst. Solaröfen sind einfach, effektiv und können Dein Essen auf verschiedene Arten kochen. Dehydrierte Fertiggerichte sind zwar gut für kürze Zeiträume, aber ein Solarofen ermöglicht Deiner Familie eine gute Ernährung in schwierigen Zeiten.

Weit günstiger ebenso nützlich, sofern genügen gas eingelagert wird, ist ein gasbetriebener Campingherd. Zwar beschränkt man sich so auf Kochen und braten und verzichtet auf die Möglichkeit zu backen, der Preis für so viel Luxus – und das ist eine warme Mahlzeit in Krisenzeiten – ist allerdings unschlagbar. Ich delbst nutze diesen hier.

 

Mäntel und Stiefel

Sich auf schlechtes Wetter einzustellen, ist essentiell. Belastbare Regenjacken, Wintermäntel, Wanderschuhe und Regenstiefel werden Deine Familie trocken und warm halten, falls Du Dich mit einer Flut oder einem harten Wintereinbruch befassen musst.

 

Wasser-Reinigung

Neben der Unterkunft ist Wasser das wichtigste Gut in allen möglichen Notfällen. Wenn Du nicht darauf vorbereitet bist, unsauberes Wasser zu Trinkwasser aufzubereiten, bist Du eigentlich gar nicht vorbereitet. Du benötigst Mittel zum Filtern und Reinigen des Wassers. Und wenn Du schon an Deine Wasserversorgung denkst, schadet es auch nie, sich ein System zum Auffangen des Regenwassers anzulegen, um Dich mit frischem Wasser zu versorgen – allerdings solltest Du auch dieses noch aufbereiten. Mehr zum Thema Wasser in Krisenzeiten findest Du im entsprechenden Artikel.

 

Erste-Hilfe-Koffer

Ein gut ausgerüsteter Erste-Hilfe-Koffer beinhaltet folgende Dinge: sterile Handschuhe, chirurgische Scheren, antiseptische Tücher, Binden, Schmerzmittel, Antibiotika, Wattestäbchen, sterile Pflaster, ein Thermometer, Pinzetten und noch einige andere Sachen.

Nimm Dir Zeit zum recherchieren und gehe ruhig über die Maßnahmen der Ersten Hilfe hinaus.

In diesem Artikel haben wir ein sehr umfangreiches Erste-Hilfe-Set beschrieben. Lies Dir den Artikel am besten einmal durch und versorge Dich mit dem Notwendigen.

 

Haustier-Verpflegung

Niemand vergisst seine Kinder, wenn es um die Planung geht, aber ein Haustier wird dabei schnell mal übersehen. Haustiere benötigen auch eine Grundversorgung, wie zum Beispiel Futter, Decken, Schüssel, Leine und spezielle Medikamente oder was sonst noch für das jeweilige Haustier wichtig ist.

 

Sanitärer Schutz

Bei den häufigen Wetter-Katastrophen besteht auch immer die Gefahr von Epidemien – was stets bei unsauberen, chaotischen Situationen entsteht. Eine für den Ausbruch einer Krankheit ausgelegte Ausrüstung umfasst: eine abschließende Maske mit Sichtschutz, antibakterielle und anti-virale Lotionen, antibakterielle Tücher, ABC-Schutzanzüge inklusive Handschuhe und einen Vorrat an antibakterieller Seife.

 

Hygiene-Artikel

Komfort und Sauberkeit gehören meist nicht zu den ersten Dingen, an die Du in diesem Zusammenhang denkst. Aber wenn Du voraus denkst, kannst Du auch an die Bedürfnisse Deiner Familie denken. Dinge wie Seife, Toilettenpapier, Zahnbürsten und Zahnpasta, weibliche Hygiene-Artikel, Deodorant und Rasierklingen werden durchaus praktisch und angenehm sein, selbst wenn Du nur kurze Zeit auf sie verzichten müsstest.

 

Schlafsäcke

Gute Schlafsäcke, die bequem sind und harten Wetterbedingungen widerstehen können, machen im Notfall den Unterschied zwischen einer gut durchgeschlafenen, erholsamen und einer übermüdet durchwachten Nacht. Um Deine Familie vor Unterkühlung zu bewahren, solltest Du auf eine hohe Kälteresistenz und wasserdichtes Material achten.

 

Ratgeber für Notfälle

Egal wie gut Du Dich vorbereitest, jede Katastrophe kommt mir ihren ganz eigenen Überraschungen. Du solltest Dich also nicht nur auf Deine Ausrüstung und Dein Wissen verlassen, sondern auch gute Nachschlagewerke bereit stellen, um Dir und Deinen Familienmitglieder die Möglichkeit zu geben, sich im Nachhinein zu informieren.

 

Werkzeugkoffer

Messer und Werkzeuge gehören sicherlich mit zu den wichtigsten Dingen, die Du brauchst. Du kannst beides kombinieren, indem Du Dir ein gutes Mehrzweck-Messer besorgst. Du weißt nie, wann Du mal einen Schraubenzieher, eine Zange oder kleine Säge gebrauchen könntest. Besser ist es aber, ein vollständiges Werkzeugset im Haus zu haben, das Dir ermöglicht, auch größere Reparaturen vorzunehmen.

 

Dies sind einige der wichtigsten Sachen eines Home Survival Kits. Beginne mit den vorweg genommen Bedürfnissen Deiner Familienmitglieder und zeige ihnen auch, wie sie die Ausrüstung benutzen können. Damit hast Du bereits die Grundlagen für eine gute Vorbereitung gelegt. Wenn Du etwas tiefer in die Materie einsteigen willst und Dein haus wirklich krisenfest einrichten möchtest, empfehle ich Dir auch einige weitere Artikel auf dieser Seite anzuschauen:

Noch keine Kommentare

Kommentieren

*